Leben und Wohnen im Landkreis Elbe-Elster


Der Landkreis Elbe-Elster kurz genannt EE, liegt im Süden des Landes Brandenburg.Der Name rührt von den Flüssen Elbe und Elster abgeleitet.Besonders ist das der Landkreis Prignitz ebenso wie Mühlberg als einzige Orte, an der Elbe liegen. Die Bundesregierung verlieh EE im Mai 2009 den Titel „ Ort der Vielfalt“. Hier vereinen sich verschiedene Kultur und Sprachräume sowie eine interessante und abwechslungsreiche Geschichte. Natur wird hier groß geschrieben, in Zahlen bedeutet das ca. 98.000 ha Landwirtschaft , ca. 66.500 ha Wald und ca.   3.100 ha Wasserfläche . Bekanntes Baudenkmal ist das Kloster Dobrilugk, welches in Doberlug-Kirchhain liegt. CA. im Jahre 1165 wurde das Kloster fertiggestellt, und ist das älteste Zisterzienserkloster des Landes Brandenburg. Wunderschön und ein weiteres Highlight ist das neben dem Kloster im 16 Jahrhundert, errichtete Wasserschloss . Der Landkreis EE hat 681 Ausflugsziele, hier wird niemandem langweilig. Soccergolf, Marionettenmuseum, Erlebnis und Miniaturpark bis zu Besucher Bergwerken um nur einige kleine Auswahl zu nennen ist alles dabei. Berlin liegt etwa 1 h 50 Autominuten entfernt. 



Doberlug-Kirchhain


Eine der wenigen sogenannten Doppelstädte, sie entstand im Jahre 1950 durch Zusammenlegung der Städte Doberlug und Kirchhain. Aufgrund der damaligen Struktur , hat sie zwei Ortskerne und auch vieles andere Doppelt, so hat man 2 Freiwillige Feuerwehren, zwei Schützengilden usw., und das obwohl die Ortskerne nur 2,5 km auseinander liegen. Die Stadt liegt Direkt am Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft , die kleine Elster durchfließt das Stadtgebiet. Die grüne Stadt mit ihren vielen Grün und Freiflächen ist wunderschön angelegt und immer einen Besuch wert. Viele Erholungsgebiete laden hier zu entspannten Stunden ein , Badefreunde kommen am Waldbad Erna , eine entstandene Seegruppe (ehemaliges Braunkohlewerk) voll auf Ihre Kosten. 

Grundstückspreise : liegen bei 16,31 – 28, 13€/m²

Mietpreise Wohnung : liegen bei 4,00– 5,73 €/m²



Schönewalde

 liegt zwischen Jüterbog und Herzberg in einem Tiefland mit nur wenige kleinen Erhebungen, wie der Weinberg. Der mit 86 m über NHN liegt. Umgeben von großen Kiefernwäldern, Wiesen, Fließen und Seen. Der Ort wurde ca. 1200 von Deutschen und Flämischen Kolonisten gegründet und entstand als Angerdorf. Im Laufe der Zeit entwickelte es sich zu einer Ackerbürgerstadt und erhielt 1474 die Stadtrechte. Der Name Schönewalde bedeutet soviel wie am schönen Walde. Im Stadtgebiet selbst gibt es drei Badeseen, sie liegen in Bernsdorf, Stolzenhain und Brandis. Am Markt kann man die wunderschönen Fachwerkhäuser bestaunen. Eine restaurierte und voll funktionsfähige Windmühle kann am nordwestlichen Stadtrand bestaunt werden. Die Infrastruktur ist sehr gut ausgebaut. Kindergärten und Schulen sind im Ort ansässig. Viele Fahrradfahrer kennen den Ort, da er am Radfernweg der Tour Brandenburg liegt, die das Land Brandenburg umrundet. Berlin Schönefeld liegt ca. Autominuten entfernt, Lübben ist in ca. Minuten zu erreichen. 

Grundstückspreise : liegen bei 14,16 €/m²

Mietpreise Wohnung : liegen bei 5,31 €/m²



Herzberg


Für den Landkreis Elbe-Elster ist Herzberg die Kreisstadt im Land Brandenburg. Geprägt vor allem durch viele Bäche und Flüsse und dem durch die Schwarz Elster gebildeten Tiefland. Berlin liegt etwa 90 km südlich entfernt, angrenzend liegen an Herzberg Sachsen und Sachsen Anhalt. Charme versprüht vor allem der Stadtkern mit seinen mittelalterlichen Bauten direkt am Ufer der Schwarzen Elster. Ausflüge kann man hier nicht nur per Rad oder Auto machen, sondern auch mit dem Kremser(Pferdekutsche) oder direkt auf dem Rücken der Pferde. In dieser Stadt gibt es viel zu entdecken. Der Landesentwicklungsplan Berlin-Brandenburg hat im Jahre 2009 festgelegt , das Herzberg mit dem Umland ein eigenes Mittelzentrum sind. (Bedeutung Mittelzentrum: bestimmt sich weniger nach seiner Größe als nach seiner Infrastruktur im Vergleich zur näheren Umgebung,

Grundstückspreise : liegen bei 19,00- 39,00 €/m²

Mietpreise Wohnung : liegen bei 4,72 – 6,78 €/m²


Finsterwalde


Liegt im Süden und ist die Einwohnerreichste Stadt im Landkreis EE. Bekannt wurde Finsterwalde auch über die Grenzen hinaus, mit dem Schlager „Wir sind die Sänger von Finsterwalde“.Seit 2009 ist auch die Zusatzbezeichnung „Sängerstadt“ erlaubt. Das bekannte Finsterwalder Sängerfest ist vielerorts bekannt und lockt Besucher an. Viele Bauwerke, Denkmäler und Museen laden zum entdecken ein. Besonders ist das Kaufhaus Ad. Bauer´s Wwe, das 1903 errichtete Wohn – und Geschäftshaus, gehört zu den schönsten Jugendstilhäusern in der Stadt. Das zweietagige Traufenhaus ist schon weitem zu sehen. Ein weiteres Highlight ist die Trinitatiskirche die als dreischiffige Emporenkirche, Ende des 16 Jahrhunderts erbaut wurde, die Innenaustattung, ist vor allem wegendes Netzrippengewölbes sehenswert. Im Westen der Stadt liegt die Bürgerheide, welches ein Stadtpark ist , der direkt in den Wald übergeht. Hier kann man wundervoll Wandern , die Seele baumeln lassen und bei Joggern ist es ebenfalls sehr beliebt. Der Tierpark Finsterwalde lädt auf einer Größe von 5 Hektar seine Besucher ein. 

Die Unternehmen liegen hier in der Metall – und Elektroindustrie. Somit liegt in Finsterwalde das Zentrum hierfür. Die Unternehmen in diesem Bereich beschäftigen rund 1500 Angestellte. Die drittgrößte Photovoltaikanlage steht hier im ehemaligen Braunkohlentagebaus in Klein Leipisch

Grundstückspreise : liegen bei ca. 43,00 €/m²

Mietpreise Wohnung : liegen bei 4,62 – 6,23 €/m²



Schönborn


Hier liegt der Verwaltungssitz des Amtes Elsterland. Umgeben vom Naturpark Niederlausitzer Heidelandschaft. Schönborn war bis in die Hälfte des 19 Jahrhundert, eher ein mit Acker und Viehbau bewirtschaftetes Dorf. Als Ende des 19 Jahrhunderts das Braunkohlebergbau am Buchbornweg expandierte, kam der gesegnete Aufschwung. Dies prägt maßgeblich die Geschichte, denn Rohbraunkohle war bei Brauereien, Ziegeleien etc. sehr begehrt. Bemerkenswert ist auch die spätromanische/frühgotische Schönborner Kirche die als Backsteinbau erbaut wurde. Vor allem die Innen befindliche Kleinodien sind bewundernswert, u.a. eine barocke Sandsteinkanzel, ein spätgotischer Flügelaltar und der Taufengel der aus Holz gefertigt ist. Heute ist Schönborn ein eher modernes Dorf, der neu gestaltete Dorfanger , die Waldbühne, das alte Glaswerk, Sportanlagen und dem wunderschön rekonstruierten Amtsgebäude , ein Ort zum Leben und Wohl fühlen. Dresden liegt nur knapp 1 h und 10 Autominuten entfernt, bis nach Berlin sind es doch 2 Stunden die man benötigt. 

Grundstückspreise : liegen bei ca. 3,16- 5,20 €/m²

Mietpreise Wohnung : liegen bei ca.4,00 €/m²



Fazit :Hier ist das Leben noch bedeutend günstiger als im Speckgürtel von Berlin, wer hier wohnt hat noch die Möglichkeit , günstig zu Bauen und zu Wohnen. Für Pendler aus Berlin aufgrund der Entfernung der meisten Orte , keine Alternative. Wer hier arbeitet und lebt , ist es ein reizvolles Gebiet . Die wunderschöne Natur und die vielen Raffinessen in und um EE sind absolut empfehlenswert. Und wer weiß , vielleicht ist es nicht der Traum hier zu leben , aber vielleicht ihr nächster Urlaub oder ihr nächstes Ausflugsziel .